Die Heisman Trophy, die höchste Einzelauszeichnung im College Football, wurde seit ihrer Gründung 1935 75 Mal vergeben. Es ist nach dem ehemaligen Brown University und University of Pennsylvania College Football-Spieler und Trainer John Heisman benannt. Die Trophäe wird jährlich an den herausragendsten Spieler im Hochschulfußball verliehen. Es ist zwar nicht die einzige Auszeichnung, die die besten Pokale ehrt, aber sie gilt als die prestigeträchtigste und erhält die größte Aufmerksamkeit der Medien.

Nur ein Spieler hat jemals zweimal die Heisman Trophy gewonnen: Archie Griffin, der für die Ohio State Buckeyes spielte, gewann 1974 und 1975. Sophomores haben die Trophäe in den letzten drei Jahren in Folge gewonnen: Tim Tebow von den Florida Gators, Sam Bradford von den Oklahoma Sooners und Mark Ingram von der Alabama Crimson Tide.

Bedeutung der Trophäen für den Sport

Trophäen geben den Spielern aller Sportarten den Anreiz, härter zu arbeiten und zu trainieren. Sie sind ein greifbarer Beweis für Sieg und Können und eine Belohnung für hervorragende Leistungen und harte Arbeit. Trophäen machen den Sieg umso süßer. Sie sind großartige Motivatoren für Spieler jeden Alters, vom Pipi-Sport bis zum Profi. Mit den Rechten prahlen.

Trophäen sind seit dem ersten Spielfeld, dem ersten Münzwurf und dem ersten Jumpball ein Teil der Sportwelt. Die Siegertrophäe repräsentiert die Besten der Besten, die Besten der Besten. Es war schon immer ein ungeschriebenes Gesetz, dass das Gewinnerteam die größte Trophäe erhält. Wenn Sie jedoch derjenige sind, der die Einzel- und Mannschaftspokale für das Großspiel auswählt, stellen Sie sicher, dass die Größe und Form der Trophäe dem Alter der Spieler und der Meisterschaft, um die sie spielen, entspricht.

Der Heisman Award – Begehrteste Trophäe